Zum Inhalt springen

Nachhaltigkeits-Leitsätze - GLKB

Title Portlet

Nachhaltigkeits-Leitsätze

Image Accordion Nachhaltigkeits-Leitsätze

Nachhaltigkeitsverständnis der Glarner Kantonalbank

Verständnis

Die Glarner Kantonalbank baut ihr Nachhaltigkeits-Verständnis auf dem Drei-Säulen-Prinzip der nachhaltigen Entwicklung auf:

Umwelt (Environment)
Der sorgsame Umgang mit der Umwelt ist für die Glarner Kantonalbank selbstverständlich. Mit energieeffizienter Gebäudetechnik, der Reduktion des Ressourcenverbrauchs und des Abfalls sowie durch Recycling und den Einsatz nachhaltiger Mobilitätsformen hält sie die Umweltbelastung gering. 

Gesellschaft (Social)
Das Wohl der Gesellschaft und der Mitarbeitenden liegt der Bank am Herzen. Als eine der wichtigen Arbeitgeberinnen im Kanton ist sie bestrebt, Mehrwert für die Region zu generieren. Dies zeigt sich gegenüber den Mitarbeitenden in Form von modernen Arbeitsbedingungen und zahlreichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für ein vielfältiges Leben in der Region fördert sie überdies mittels Sponsoring und der Stiftung «Für ein starkes Glarnerland» Projekte und Initiativen in den Bereichen Kultur, Sport und Soziales.

Wirtschaft (Governance)
Die Glarner Kantonalbank ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der Glarner Wirtschaft bewusst. Sie verfolgt eine umsichtige Kredit- und Risikopolitik und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Durch nachhaltige Investments und den Vertrieb nachhaltiger Produkte setzt die Glarner Kantonalbank die Schwerpunkte dort, wo sie direkt Einfluss nehmen kann. 

Wechselwirkung der drei Säulen

Die Priorisierung einer der Säulen kann gleichzeitig eine Verschlechterung der Nachhaltigkeits-Performance in einer anderen Säule hervorrufen. Darum ist die Glarner Kantonalbank darauf bedacht, bei jeder Entscheidung alle drei Aspekte zu prüfen und allfällige Zielkonflikte zu verhindern. Dies ist nicht in jedem Fall möglich. Der durch das Engagement der Glarner Kantonalbank ausgelöste Impact soll in einer Gesamtperspektive für eine nachhaltige Entwicklung immer positiv ausfallen.

Nachhaltigkeits-Leitsätze der Glarner Kantonalbank

Neben den nachfolgenden Erläuterungen zu den einzelnen Leitsätzen der Nachhaltigkeits-Charta der Glarner Kantonalbank sind jeweils unterhalb die damit angesprochenen Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (UNO) dargestellt.

Betriebsökologie

Ganzheitliche Energieeffizienz

Durch die Geschäftstätigkeit der Glarner Kantonalbank ausgelöste Treibhausgas-Emissionen werden gemessen und in einer Ökobilanz konsolidiert. Die GLKB bekennt sich dazu, den Ausstoss so niedrig wie möglich zu halten und mit flankierenden Massnahmen weiter zu reduzieren. 

 

Klimawandel

Unterstützung der Ziele des Bundes zum Pariser Klimaabkommen

Die Glarner Kantonalbank bekennt sich zur Erreichung der Ziele des Bundes zum Pariser Klimaabkommen:

  • Reduktion der Treibhausgasemissionen um 50% bis 2030 gegenüber dem Basisjahr 1990
  • Indikatives Ziel bis 2050 den Reduktionswert auf 70 bis 85% zu erhöhen
  • Netto-Null Emissionen bis 2050 (Rest-Emissionen werden lokal aus der Luft gezogen)

 

Mitgliedschaften

Die GLKB engagiert sich in Stiftungen & Initiativen zum Thema Klima

Die Glarner Kantonalbank möchte sich im Bereich Nachhaltigkeit über die Kantonsgrenzen hinaus engagieren. Dort wo die GLKB einen Mehrwert erbringen kann. Dabei wird auf Mitgliedschaften ausschliesslich zu Werbezwecken verzichtet.

Als Mitglied der Klimastiftung Schweiz unterstützt die GLKB seit 2013 schweiz- und liechtensteinweit innovative Projekte und KMUs. Damit wird direkt zur Dekarbonisierung der Gesellschaft beigetragen. Neben der finanziellen Unterstützung leistet die Glarner Kantonalbank ehrenamtliche Arbeit im Beirat der Klimastiftung.

Die Erweiterung des Engagements auf weitere Verbände und Initiativen wird laufend geprüft.

 

Ökologische & Soziale Produkte

Laufende Ergänzung und Umstellung der Produktpalette auf Nachhaltigkeit

Die Glarner Kantonalbank leistet mit ihren Produkten einen positiven Beitrag für die Umwelt und die Gesellschaft.

 

Nachhaltige Personalpolitik

Sicherheit / Aus- & Weiterbildung / Vielfalt & Gleichstellung / Gesundheit

Die Glarner Kantonalbank duldet keine Diskriminierung am Arbeitsplatz; weder aufgrund des Geschlechts, des Alters, des Familienstandes, der Herkunft, der Hautfarbe, der Religion, der politischen Zugehörigkeit, der sexuellen Ausrichtung oder körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen. Weiter werden keine geistigen, körperlichen oder sexuellen Belästigungen geduldet, die das Recht der Mitarbeitenden auf Würde und Respekt am Arbeitsplatz verletzen.

Die GLKB legt grossen Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance ihrer Mitarbeitenden. Der Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit fördert die Zufriedenheit der Beschäftigten und sorgt für reduzierte Fehlzeiten. Eine auf Vertrauen basierte Führungskultur mit flachen Hierarchien und kleinen Teams schafft Nähe und ermöglicht, Individualität und Gestaltungsspielraum zu leben.

Führungskräfte und die Personalabteilung schenken den Mitarbeitenden viel Aufmerksamkeit und nehmen sich gerne Zeit für die Laufbahnplanung. In periodisch stattfindenden Mitarbeitergesprächen werden Ziele, Leistung, Weiterbildungspläne und eventuelle Karriereschritte festgehalten.

 

Engagement für den Kanton Glarus

Soziales Engagement in Projekten / Mehrwert für den Kanton (Sponsoring, Stiftung für eine starkes Glarnerland)/ Kundenberatung mit Fokus Nachhaltigkeit

Als Bank der Glarnerinnen und Glarnern liegt der GLKB das Wohlbefinden der Bevölkerung und eine gesunde Wirtschaft besonders am Herzen. Mit vielseitigen Sponsoringengagements in den Bereichen Sport, Kultur und Gesellschaft schafft die GLKB einen nachhaltigen Mehrwert für die Glarner Bevölkerung. Die unterstützten Projekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Attraktivitätssteigerung der Region. Neben vielen langjährigen Partnerschaften ist es der Glarner Kantonalbank ein Anliegen das Vereinsleben im Kanton zu fördern. Auch mit der Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland setzt sie sich für zahlreiche Projekte und Initiativen im Glarnerland ein. Der Bezug zum Kanton Glarus ist sowohl bei der Stiftung als auch im Sponsoring ein bedeutender Faktor und Anspruch, um einen nachhaltig positiven Beitrag für Gesellschaft und Volkswirtschaft im Glarnerland zu leisten.

 

Finanzielle Stabilität

Wachstum mit geringen Risiken

Die GLKB setzt ihre Strategie mit Erfolg um und nutzt ihre Distributionskanäle sowie ihr lokales Vertriebsnetz optimal. Es wird gezielt in Innovationen investiert. Mit bitubi gelingt eine breitere Abstützung der Ertragsquellen. Damit kann sich die Glarner Kantonalbank als Software- und Servicedienstleister im digitalen Banking etablieren.

 

Nachhaltige Investments

Eigene Finanzanlagen unter Nachhaltigkeitskriterien angelegt

Sowohl bei den eigenen Anlage-Entscheiden als auch in allen Vermögensverwaltungsmandaten und Anlage-Empfehlungen für Kunden wendet die Glarner Kantonalbank strikte Nachhaltigkeitskriterien an. Dabei werden in einem ersten Schritt nicht nachhaltige Branchen ausgeschlossen und als zweiter Filter das Nachhaltigkeits-Rating der Firma inrate einbezogen.

Dem Entscheidungs-Prozess sollen weitere Kriterien zugeführt werden, um nachhaltige Potenziale im Bereich der Transformation zu nachhaltigem Bewusstsein nicht zu verpassen.

 

Nachhaltige Beschaffung

Bei der Lieferanten- und Partnerwahl konsultiert die Glarner Kantonalbank Nachhaltigkeitskriterien

Als Bank der Glarner und Glarnerinnen werden lokale Anbieter als Partner, Lieferanten und Hersteller bevorzugt ausgewählt. Falls diese im klaren Widerspruch zu den Nachhaltigkeits-Leitsätzen der GLKB stehen oder der Leistungsanspruch nicht sichergestellt werden kann, wird auf andere Anbieter ausgewichen.

Zu den Beschaffungsrichtlinien

 

Kommunikation

Reporting / Transparenz / Bewusstsein bei Kunden und Mitarbeitenden erhöhen

Die Glarner Kantonalbank verfolgt eine offene Kommunikation gegenüber ihren Anspruchsgruppen. Eine transparente Offenlegung der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Kennzahlen bildet dafür die Basis.

Nachhaltigkeitsverantwortlicher Seth Müller

Seth Müller

Haben Sie Fragen?

Seth Müller

Nachhaltigkeitsverantwortlicher
seth.mueller@glkb.ch
+41 55 646 73 25
Schließen Kontakt

Contact Popup

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

0844 773 773


Schreiben Sie uns

Mitteilung senden


So finden Sie uns

Filialen finden


Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur weiteren Information lesen Sie bitte unsere Cookie Policy und nehmen unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.