Zum Inhalt springen

Medienmitteilung – GLKB verleiht den Glarner Nachhaltigkeitspreis 2023

Newsdetails

Zurück

17. April 2023

Medienmitteilung – GLKB verleiht den Glarner Nachhaltigkeitspreis 2023

Die Glarner Kantonalbank stiftet auch im Jahr 2023 den Glarner Nachhaltigkeitspreis. Projektideen und Initiativen, die zur nachhaltigen Entwicklung im Kanton Glarus beitragen, können ab sofort und bis am 30. Juni 2023 eingereicht werden. Das Preisgeld beträgt wiederum 10 000 Franken.

Im vergangenen Jahr wurde der Glarner Nachhaltigkeitspreis von der Glarner Kantonalbank lanciert. Der Preis wurde ins Leben gerufen, um explizit ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeitsinitiativen im Kanton Glarus zu würdigen. Bei der ersten Austragung sind insgesamt 21 Bewerbungen eingegangen. «Die Qualität der eingereichten Projekte haben mich stark beeindruckt und die vielfältigen Projektideen bestätigten uns, dass sehr viel Innovationsgeist im Glarnerland vorhanden ist», äussert sich Sven Wiederkehr, CEO der Glarner Kantonalbank.

Projekte für ein nachhaltiges Glarnerland sind gefragt
Bewerbungen für den diesjährigen Glarner Nachhaltigkeitspreis können ab sofort über die Website glkb.ch/nachhaltigkeitspreis eingereicht werden. Die Ausschreibung richtet sich an innovative Glarnerinnen und Glarner aber auch an Initianten, welche mit ihrer Projektidee zu einer nachhaltigen Entwicklung des Glarnerlands beitragen. Neben bereits umgesetzten Massnahmen können geplante Vorhaben oder wissenschaftliche Arbeiten eingereicht werden. Dabei steht die nachhaltige Wirkung in einer oder mehreren der drei Säulen der Nachhaltigkeit: Umwelt, Gesellschaft oder Wirtschaft, im Vordergrund.

Juryentscheid durch Fachexperten
Welches Projekt den Glarner Nachhaltigkeitspreis 2023 und damit die Geldsumme von 10 000 Franken gewinnen wird, entscheidet eine unabhängige fünfköpfige Jury. Die Anträge werden nach definierten Kriterien in allen drei Säulen der Nachhaltigkeit bewertet. Die Jury und die Glarner Kantonalbank behalten es sich vor, neben der Gewinnerin oder dem Gewinner weitere ausgewählte Projekte zu würdigen.

Die Jury setzt sich aus den folgenden Persönlichkeiten zusammen: Sabrina Strub (Präsidentin kantonale Gleichstellungskommission), Victoria Romeo Martin Hefti (Stiftungsratspräsidentin glarnersteg), Lisa Hämmerli (Co-Präsidentin Verein KlimaGlarus.ch), Dr. Jakob Marti (ehemaliger Hauptabteilungsleiter Umwelt, Wald und Energie Kanton Glarus) und Andreas Zweifel (Vorstandsmitglied der Glarner Wirtschaftskammer). Sämtliche Jurymitglieder verfügen über einen breiten Erfahrungsschatz und ausgeprägtes Fachwissen in den drei Sparten: Umwelt, Gesellschaft und Soziales.

Weitere Informationen zum Glarner Nachhaltigkeitspreis sowie Details zum Anmeldeverfahren sind unter glkb.ch/nachhaltigkeitspreis zu finden.

 

Kontakt:
Ariane Riedi Wirth
Bereichsleiterin Unternehmenssteuerung
Glarner Kantonalbank
8750 Glarus
Telefon: +41 (0)55 646 71 30
E-Mail: ariane.riedi.wirth@glkb.ch

Schließen Kontakt

Contact Popup

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

0844 773 773


Schreiben Sie uns

Mitteilung senden


So finden Sie uns

Filialen finden